Annähernd die halbe Ringsheimer Grundschule stand am Samstagvormittag in der Kahlenberghalle an den Tischtennisplatten. Der TTC Ringsheim richtete zum Jahresbeginn wieder das traditionelle Turnier für Kinder und Hobbyspieler aus, vormittags für die Kinder, am Nachmittag für die Hobbyspieler. Zur Überraschung des TTC hatten sich über 40 Kinder zum Turnier angemeldet. Ein Grund dafür ist die schon länger praktizierte und gut funktionierende Kooperation zwischen Schule und Vereinen, wie Rektor Alexander Brucher und die Vorsitzende des TTC Susanne Kunzer in der Sporthalle bestätigten. Auch der TC, der TUS und die Musikkapelle sind in das pädagogische Konzept der Schule mehr oder weniger eingebunden, nicht als Notlösung, sondern als sinnvolle Ergänzung des Bildungskonzeptes und zur Entlastung der Lehrkräfte. Mit dem DRK strebe man ebenfalls eine Zusammenarbeit mit dem Ziel an, einen Schulsanitätsdienst aufzubauen. Sowohl Schule als auch Verein gehen als Gewinner aus den Kooperationen hervor, sagte Brucher. Stolz präsentierten am Ende die Sieger ihre Medaillen, Urkunden und Geschenke. „Wir hatten ordentlich zu tun, und die Zusammenarbeit mit der Karl Person-Schule war wieder hervorragend“, sagte Florian Scheer vom TTC. Relativ wenig Teilnehmer standen beim anschließenden Grümpel-Doppelturnier an der Platte. Die nahe Fasnacht und die Lust noch einmal Ski zu fahren, machte sich bemerkbar. Da sich keine Damenmannschaften anmeldeten waren die Herren mit neun Paarungen unter sich.

 

Platzierung Minimeisterschaften:

Mädchen (9-10 Jahre): 1. Aynisa Yildirim, 2. Melanie Dixa, 3. Lilly Weber

Mädchen (8 und jünger): 1. Sarah Nieborowsky, 2. Tabea Weber, 3. Luise Kunzer

Jungen (9-10 Jahre): 1. Rico Hauser, 2. Chris Fahner, 3. Niklas Radetzky

Jungen (8 und jünger): 1. Joris Laug, 2. Bastian Kaufmann, 3. Kilian Kölble

 

Platzierung Grümpelturnier:

1. Norbert /Jürgen Kabas (Red Heat),

2. Oliver Wieber/Rolf Tull (Schnelle Truppe I)
3. Roland Weber/Timo Mai (Clever & Smart)