Der TTC Ringsheim hatte am vergangenen Samstag die Kahlenberghalle ganz für sich allein, denn zum Jahresbeginn werden traditionell am Vormittag die Minimeisterschaften und am Nachmittag das sogenannte Grümpelturnier für Jedermann ausgetragen. Zum Leidwesen des Vereins waren dieses Mal keine Frauen für das Turnier gemeldet. In zwei Gruppen spielten die Kinder um den Meistertitel; acht Jahre und jünger sowie Kinder von neun bis zehn Jahren. Nach zwei Stunden standen die Sieger fest. Bei der anschließenden Siegerehrung durch die Vorsitzende des TTC Susanne Kunzer gab es für alle 32 teilnehmenden Kinder eine Urkunde, für die Plätze eins bis drei auch Medaillen. Der Rektor der Ringheimer Grundschule, Alexander Brucher, war ebenfalls in der Sporthalle und bekundete die Unterstützung der Schule bei der Kooperation mit dem TTC.

Der TTC Ringsheim hatte am letzten Ferienwochenende zu einem Tischtennis-Familienturnier in die Kahlenberghalle eingeladen. "Der soziale Aspekt ist ein wichtiger Teil eines solchen Turnieres", betonte die Vorsitzende Susanne Kunzer, "miteinander Sport treiben fördert die sozialen Bindungen in Familie und Verein."

Nach dem souveränen Sieg bei den Bezirksmeisterschaften vor zwei Wochen stand am vergangenen Wochenende die Südbadische Tischtennismeisterschaft in Waldkirch als nächste Hürde an.

Bei den Bezirksmeisterschaften 2013 nahmen insgesamt sechs Nachwuchsspieler des TTC Ringsheim teil.
Marco Spitz vom TTC Ringsheim errang seinen fünften Titel in Folge.

Bei dem Baden-Württembergischen Jahrgangsranglistenturnier U13/14 am vergangenen Wochenende in Leimen-St. Ilgen waren die beiden Nachwuchstalente des TTC Ringsheim am Start. Sarah Kunow rückte aufgrund ihres 5. Platzes bei den südbadischen Ranglisten als Ersatzspielerin nach. Sie musste in der starken Konkurrenz noch etwas Lehrgeld bezahlten, errang allerdings einen Achtungserfolg und belegte am Ende bei den Mädchen U13 den 21. Platz. Marco Spitz konnte sich im Laufe des Turniers immer mehr steigern.

Mit vielen mitgereisten Fans zur Unterstützung starteten die Herren I mit zwei gewonnenen Doppeln in die Partie gegen den TTC Langhurst III. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel voller Höhen und Tiefen schaffte es die Mannschaft aber leider nicht, nach vier Stunden Tischtennis auf Augenhöhe, den Sieg zu erringen und damit in die A-Klasse aufzusteigen. Trotz dieser Niederlage kann das Team stolz auf Rang drei der Aufsteigertabelle sein. Schlussendlich besteht durch die nur knappe 7:9 Niederlage noch die minimale Chance als erster Nachrücker aufzusteigen

Der spannende Spielverlauf können Sie der Click-TT Ergebnisseite entnehmen

Beim Ranglistenturnier in Löffingen trafen in zwei Achtergruppen die sechzehn besten Mädchen in Sarahs Altersklasse aufeinander. Anfangs noch etwas nervös, steigerte sich das Ringsheimer Talent im Laufe des Turniers und qualifizierte sich durch einen vierten Platz in der Vorrunde für die Hauptrunde der letzten Acht. Am Ende erreichte Sarah einen mehr als zufriedenstellenden fünften Platz, sogar mit einem Achtungserfolg gegen die spätere Zweitplatzierte.