Am vergangenen Wochenende fand in Mühlhausen-Ehingen das Baden-Württembergische Jahrgangs-Ranglistenturnier der Jungen U13 im Tischtennis statt. Hierzu war Marco Spitz vom TTC Ringsheim vorqualifiziert. Unter extrem schwülen Bedingungen spielten 24 Tischtennistalente aus ganz Baden-Württemberg das Ranglistenturnier unter sich aus.

Beim baden-württembergischen Ranglistenturnier der Top 24 in der Altersklasse unter zwölf Jahren erreichte die zum ersten Mal teilnehmende Sarah Kunow vom TTC Ringsheim einen hervorragenden 13. Platz. Mit zwei Siegen und drei Niederlagen, davon zwei im entscheidenden fünften Satz, verpasste sie knapp den Einzug ins Feld der besten Acht. Wir gratulieren Sarah zu diesem tollen Ergebnis.

Nach über 60 Jahren seit Bestehen des Tischtennisclubs Ringsheim wurde in der Generalversammlung mit Susanne Kunzer erstmals eine Frau als Vorsitzende gewählt. Der bisherige Vorsitzende Gerald König, seit nahezu 30 Jahren in der Vorstandschaft des TTC, stellte sein Amt zur Verfügung. Doch er bleibt als Schriftführer der Vorstandschaft treu. Es sei ein interessantes Jahr gewesen, eröffnete König die Versammlung, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich. Der Verein habe letztes Jahr beim Wein- und Gassenfest keine Fischlaube mehr betrieben. Dabei soll es auch bleiben, denn man sei sowohl personell als auch wirtschaftlich dazu nicht mehr in der Lage. Die Laube wurde vermisst, bedauerte der IG-Vorsitzende Manfred Weber, denn die Fische vom TTC seien eine Delikatesse gewesen. Ein Zurück gibt es jedoch nicht, betonte König. Mit der Betreibung des Weinstandes als Alternative sei man zufrieden.

Die zweite Herrenmannschaft des TTC Ringsheim konnte sich am Samstag den 28.04.2012 in der Relegation gegen das Team aus Münchweier mit 9:6 Spielen durchsetzen. Dieser Erfolg berechtigt zum Aufstieg in die B-Klasse. Die siegreichen Spieler waren Michael Löhrmann, Fritz Volz, Marco Spitz, Henrik Hummel, Rosina Weber und Ulrich Motz.

Spielverlauf (Click TT)

Am Sonntag, den 22. Januar wurde in Deißlingen die Baden-Württembergische Meisterschaft der Jugend U13 ausgetragen.
 
Mit von der Partie war unter der gesamten Tischtenniselite der Jugend U13 auch Marco Spitz vom TTC Ringsheim mit seinem Doppelpartner Linus Engler vom SV Ottoschwanden. Nachdem sich die beiden 11-jährigen in der Einzelkonkurrenz in der Vorrunde den meist älteren Gegnern geschlagen geben mussten, konnte das ungesetzte Duo in der Doppelkonkurrenz für eine Überraschung sorgen. Durch großen Kampfgeist und taktische Meisterleistung kämpften sie sich bis ins Finale. Dort bezwangen sie das Spitzendoppel Herr/Wenger vom Verband Württemberg-Hohenzollern mit 3:1 Sätzen und errangen somit den Doppeltitel.

Das Grümpelturnier des TTC Ringsheim stand in diesem Jahr im Zeichen des 60. Geburtstages. Vereine, Betriebe, Behörden, Familien und Stammtische waren zur Teilnahme aufgerufen, aktive Spieler waren nicht zugelassen. 16 Männer- und fünf Frauenmannschaften waren angetreten. Zwei Spieler bildeten eine Mannschaft, die zwei Einzel und ein Doppel bestritten.

Schon die kuriosen Mannschaftsnamen waren ein Hinweis darauf, dass es nicht so ernst zugehen sollte. Bei den Frauen setzte sich "H & M" mit Nicole Heß und Cornelia Motz durch. Den zweiten Platz errang die "Narrenzunft" mit Alexandra Binz und Silke Weber. Bei den Männern standen sich im Finale "Die Oberfelder" mit den Geschwistern Harry und Beate Goldschmidt sowie die Sieger der vergangenen beiden Jahre – "Die zwei 57er Wirbelwinds" – gegenüber. Nach einer spannenden Begegnung siegten "Die Oberfelder" im dritten Satz des Doppels. Im kleinen Finale bezwang die "Schnelle Truppe I" der Feuerwehr (Oliver Wieber und Rolf Tull) die "Harleys" (Wolfgang Bihl und Roland Weber).

Werbung

Zum Jubiläumsturnier gab es ein besonderes Einlagespiel. Ringsheims jüngster Vereinsmeister aller Zeiten in der Männerklasse, der elfjährige Marco Spitz, trat gegen den 77-jährigen Sebastian "Baschi" Goldschmidt an. Goldschmidt ist auch im hohen Alter noch aktiver Tischtennisspieler und ist Teilnehmer mehrerer Seniorenweltmeisterschaften. Am Ende musste er sich aber der Jugend geschlagen geben.

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft: Jungen (8 Jahre und jünger): 1. Florian Schüller, 2. Luis Sterner, 3. Tiziano Di Latte; Jungen (9 bis 10 Jahre): 1. Elias Erny, 2. Chris Frei, 3. Dennis Nieborowsky; Jungen (11 bis 12 Jahre): 1. Felix Goldschmidt, 2. Pascal Maier, 3. Johannes Erny; Mädchen (8 Jahre und jünger): Julia Weber, 2. Joana Gehrung, 3. Letitia Di Latte, Anouk Füllbrandt, Diana Mench; Mädchen (9 bis 10 Jahre): 1. Jana Erny, 2. Giulia Gräßle, 3. Cheyenne Bruder

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jungen und Mädchen in Willstätt am 12. November konnte sich Marco Spitz erstmalig den Bezirksmeistertitel in der Altersklasse U13 sichern.
Mit erst elf Jahren war Marco einer der jüngsten Teilnehmer im Feld. Souverän spielte er sich mit 7 zu 0 Siegen bis in Endspiel vor.
Auch Endspielgegner Maurice Löffler aus Renchen gelang es nicht, dem Ringsheimer Talent einen einzigen Satz abzuknüpfen und ihm gefährlich zu werden.
So blieb die Bilanz von Marco Spitz sauber und er konnte den Titel sogar ohne Satzverlust im ganzen Turnier nach Hause holen.