Der TTC Ringsheim geht neue Wege, um für sich und den Tischtennissport zu werben. Der Verein hat deshalb neben den Vereinsmeistern auch die Dorfmeister ermittelt.

Am vergangenen Samstag wurden die Besten in der Kahlenberghalle in den verschiedenen Altersgruppen in einer offenen Spielrunde ermittelt. Eine ganze Menge Pokale waren nach der Nikolausfeier im Foyer der Kahlenberghalle von der Vorsitzenden Susanne Kunzer zu verteilen. Traditionell kam auch der Nikolaus in Begleitung von Knecht Ruprecht zur TTC-Familie, um sowohl Lob als auch Tadel und Geschenke zu verteilen.
Die Ergebnisse:

Minis:
1. Aynisa Yildrim
2. Joris Laug
3. Illinka Surpeteanu

Schüler:

1. Niklas Weber
2. Valentin Strickfaden
3. Julia Kunow

Jugend:

1. Alexander Hess
2. Valentin Strickfaden
3. Luca Person

Doppel:

1. Fritz Volz/Sascha Müller
2. Daniel Vogele/Florian Scheer
3. Ulrich Motz/Christian Saum

Dorfmeisterschaft:

Aktive:

1. Melanie Hug
2. Ansgar Köbele
3. Daniel Vogele

Hobby:
1. Harry Goldschmidt
2. Rolf Tull
3. Daniel Boilard

 

 

Am Samstag den 14.11.2015 haben die Jugendbezirksmeisterschaften in Haslach im Kinzigtal stattgefunden.

Hierbei hat im Doppel in der Gruppe U13 Julia Kunow mit Katrin Gruseck (TTC Altdorf) den zweiten Platz errungen und Sarah Kunow mit Isabella Joggerst (DJK Offenburg) in der Gruppe U15 den ersten Platz belegt.

Bei den Einzelmeisterschaften hat Sarah Kunow einen sehr guten zweiten Platz erreicht und musste sich im Finale im fünften Satz nur sehr knapp mit 8:11 gegen die Doppelpartnerin Isabella Joggerst geschlagen geben.

 Insgesamt haben 8 Nachwuchsspieler des TTC Ringsheim an den Bezirksmeisterschaften teilgenommen. Die Finalspielerinnen wurden vom Trainerdebütant Lukas Link betreut.

Sarah Kunow mit Isabella Joggerst (DJK Offenburg) - U15

Julia Kunow mit Katrin Gruseck (TTC Altdorf) - U13

 

Annähernd die halbe Ringsheimer Grundschule stand am Samstagvormittag in der Kahlenberghalle an den Tischtennisplatten. Der TTC Ringsheim richtete zum Jahresbeginn wieder das traditionelle Turnier für Kinder und Hobbyspieler aus, vormittags für die Kinder, am Nachmittag für die Hobbyspieler. Zur Überraschung des TTC hatten sich über 40 Kinder zum Turnier angemeldet. Ein Grund dafür ist die schon länger praktizierte und gut funktionierende Kooperation zwischen Schule und Vereinen, wie Rektor Alexander Brucher und die Vorsitzende des TTC Susanne Kunzer in der Sporthalle bestätigten. Auch der TC, der TUS und die Musikkapelle sind in das pädagogische Konzept der Schule mehr oder weniger eingebunden, nicht als Notlösung, sondern als sinnvolle Ergänzung des Bildungskonzeptes und zur Entlastung der Lehrkräfte. Mit dem DRK strebe man ebenfalls eine Zusammenarbeit mit dem Ziel an, einen Schulsanitätsdienst aufzubauen. Sowohl Schule als auch Verein gehen als Gewinner aus den Kooperationen hervor, sagte Brucher. Stolz präsentierten am Ende die Sieger ihre Medaillen, Urkunden und Geschenke. „Wir hatten ordentlich zu tun, und die Zusammenarbeit mit der Karl Person-Schule war wieder hervorragend“, sagte Florian Scheer vom TTC. Relativ wenig Teilnehmer standen beim anschließenden Grümpel-Doppelturnier an der Platte. Die nahe Fasnacht und die Lust noch einmal Ski zu fahren, machte sich bemerkbar. Da sich keine Damenmannschaften anmeldeten waren die Herren mit neun Paarungen unter sich.

 

Platzierung Minimeisterschaften:

Mädchen (9-10 Jahre): 1. Aynisa Yildirim, 2. Melanie Dixa, 3. Lilly Weber

Mädchen (8 und jünger): 1. Sarah Nieborowsky, 2. Tabea Weber, 3. Luise Kunzer

Jungen (9-10 Jahre): 1. Rico Hauser, 2. Chris Fahner, 3. Niklas Radetzky

Jungen (8 und jünger): 1. Joris Laug, 2. Bastian Kaufmann, 3. Kilian Kölble

 

Platzierung Grümpelturnier:

1. Norbert /Jürgen Kabas (Red Heat),

2. Oliver Wieber/Rolf Tull (Schnelle Truppe I)
3. Roland Weber/Timo Mai (Clever & Smart)

 

 

 

 

 

 

MEISTER wurden die Schüler des TTC Ringsheim in der Kreisklasse A. Es spielten: Alexander Heß, Felix Goldschmidt, Marius Winterhalter, Luca Klug, Valentin Strickfaden, Niklas Weber, Luca Person (von links).

Der TTC Ringsheim ist am Samstag den 08.03.2014 mit fünf Minis zum Bezirksminientscheid nach Hohberg gereist. Erfreulicherweise wurden die Kinder hierbei von den mitgereisten Eltern unterstützt, sodass alle Teilnehmer entsprechend gut betreut und Spaß an der Veranstaltung hatten. Aynisa Yildirim erreichte in der Gruppe Mädchen U9 einen hervorragenden 3. Platz.

Elias Erny schaffte die Sensation und errung nach harten und schwierigen Spielen den ersten Platz in der Gruppe Jungen U13. Mit einer Niederlage konnte sich Elias gegen die punktgleichen zweit und drittplatzierten aufgrund des besseren Satzverhältnisses durchsetzen. Am 17.05.2013 hat Elias nun die Möglichkeit sein Können beim Verbandsminientscheid in Eschbach (Bezirk Breisgau) nochmals zu beweisen.

Der TTC Ringsheim hatte am vergangenen Samstag die Kahlenberghalle ganz für sich allein, denn zum Jahresbeginn werden traditionell am Vormittag die Minimeisterschaften und am Nachmittag das sogenannte Grümpelturnier für Jedermann ausgetragen. Zum Leidwesen des Vereins waren dieses Mal keine Frauen für das Turnier gemeldet. In zwei Gruppen spielten die Kinder um den Meistertitel; acht Jahre und jünger sowie Kinder von neun bis zehn Jahren. Nach zwei Stunden standen die Sieger fest. Bei der anschließenden Siegerehrung durch die Vorsitzende des TTC Susanne Kunzer gab es für alle 32 teilnehmenden Kinder eine Urkunde, für die Plätze eins bis drei auch Medaillen. Der Rektor der Ringheimer Grundschule, Alexander Brucher, war ebenfalls in der Sporthalle und bekundete die Unterstützung der Schule bei der Kooperation mit dem TTC.

Der TTC Ringsheim hatte am letzten Ferienwochenende zu einem Tischtennis-Familienturnier in die Kahlenberghalle eingeladen. "Der soziale Aspekt ist ein wichtiger Teil eines solchen Turnieres", betonte die Vorsitzende Susanne Kunzer, "miteinander Sport treiben fördert die sozialen Bindungen in Familie und Verein."