Bei der Jahreshauptversammlung des TTC Ringsheim konnte Vorsitzender Ulrich Motz Bürgermeister Dixa,  Gemeinderäte, Mitglieder und Interessierte begrüßen. Schade war, dass nicht mehr Aktive und vor allem Eltern des durch den TTC geförderten Nachwuchses den Weg zu der Generalversammlung gefunden hatten.

Er ging in seiner kurzen Ansprache  auf den Mangel an ehrenamtlichem Engagement ein, teilweise sicher hervorgerufen durch Mehreinsatz in Beruf und Weiterbildung.
Der TTC war in der Saison 2008/2009 mit insgesamt 8 Mannschaften und 59 Spieler/Innen am Start. Davon 24 Jugend und Schüler/Innen, das ist ein Anteil von über 40% an Nachwuchsspielern. Daraus  ergibt sich ein sehr hoher Betreuungsaufwand nicht nur bei je 30 Heim – und 30 Auswärtsspielen, sondern auch bei Training, Ranglisten und Meisterschaften. Hier wäre mehr Einsatz und Interesse von Passiven und Eltern sehr wünschenswert, um die Belastung auf mehr Schultern zu verteilen. Trotz des Abgangs sämtlicher Spieler der  bisherigen 1. Herrenmannschaft kann auch in der neuen Saison wieder eine solche Mannschaft gemeldet werden. Die beiden Damenmannschaften des TTC werden in der nächsten Runde voraussichtlich in der Verbandsliga und in der Bezirksliga an den Start gehen. Positiv  ist, dass sämtliche Mannschaften fast komplett aus den eigenen Reihen gebildet werden können.                                   
Der Bericht des Kassenwartes zeigte ein kleines Minus auf, die größten Ausgaben sind nach wie vor die Hallenmiete und die Kosten für die Übungsleiter/Trainer des Nachwuchses. Erfreulich ist, dass Spieler und Betreuer fast ausnahmslos auf eigene Kosten zu Spielen, Ranglisten und Meisterschaften fahren.
Der Dank der Vorstandschaft galt dem Trainerteam Marion Rietsche, Susanne Kunzer, Carina Lachenicht und Juliane Wieber, sowie den Hilfstrainern Julian Person und Moritz Dasecke für ihren Einsatz.
Geehrt wurden Anke Spitz, Marco Spitz und Tobias Hug  für ihre großen sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr. Ebenfalls sehr erfolgreich waren Rebecca Bruder, Angela Breinich, Andreas Breinich und Timo Bayer.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Eugen Bosch und Reinhard Kaiser die bronzene Ehrennadel, die silberne Ehrennadel erhielt Martina Brandt für 25 Jahre aktive Spielzeit. Martin Obergföll wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel geehrt.
Der bisherige 1. Vorsitzende Ulrich Motz gab aus beruflichen Gründen sein Amt ab, als Nachfolger für ein Jahr gewählt wurde einstimmig Gerald König. Weitere Wahlergebnisse sind:  2. Vorsitzender Ulrich Motz, Kassenwart Ulrich Hog, Pressewart Monika Rauer, Jugendwart Juliane Wieber, Beisitzer der Aktiven Michael Rauer, Beisitzer der Passiven Karl-Heinz Hess, Beisitzer der Jugend Carina Lachenicht, Beirat Irene Saum, Helmut Fischer, Franz Lachenicht und Kassenprüfer Manfred Weber.
Der scheidende und der neue Vorstandsvorsitzende regten an, die Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen, das „Wir-Gefühl“ zu stärken und unter dem Slogan „Gemeinsam sind wir stark“  den TTC weiter voranzubringen.  Für die Aktiven galt die Anregung, mehr zu trainieren, Halle und Trainer verursachen hohe Kosten, das Angebot sollte deshalb auch verstärkt angenommen werden.
Am 13. September 2009 wird der TTC Ringsheim zur Tischtennis-Europameisterschaft nach Stuttgart fahren, um dort einmal Profis wie Timo Böll und Christian Süß live zu erleben.