Nachdem sich Marco Spitz durch die Topplatzierung bei der Jahrgangsrangliste U11 in Weinheim zur baden-württembergischen Rangliste U13 der 16 besten Spieler qualifizierte, musste Marco am 10. und 11. Juli in Buchen (Odenwald) an der 2-tägigen Rangliste noch Lehrgeld bezahlen. Seine älteren Gegner ließen Marco immer nur am Sieg schnuppern. Somit war es für ihn ein sehr hartes Turnier. Lediglich das letzte Spiel konnte er für sich entscheiden und errang somit den 15. Platz. Dies soll seine Leistung aber nicht schmälern, da er in den Sätzen meist sehr gut mithalten konnte. Als jüngster Spieler im Feld war es für Marco doch sehr schwer in den schnellen und präzisen Ballwechseln schon mitzuhalten. So konnte er sehen, was in 1 bis 2 Jahren für ein Leistungssprung zu erreichen möglich ist.

Marco Spitz, das Nachwuchstalent des TTC Ringsheim, belegte überraschend den 2. Platz bei dem baden-württembergischen Ranglistenturnier U11 in Weinheim.

Doch noch Grund zum Feiern hatte die Herrenmannschaft
des TTC, die sich wegen der Auflösung der Mannschaft im vergangenen
Jahr in der Kreisklasse C neu formierte und einen Neuanfang wagte.
Zum Ende der Saison belegten sie den zweiten Tabellenplatz, der
für das Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisklasse B berechtigte.
Gegen den TTF Hesselhurst siegten Lukas Link, Michael Löhrmann,
Florian Scheer, Bernd Bronnenkant, Christian Saum, JanGoldschmidt
und Lukas Geppert mit 9:6 und feierten den Aufstieg.

 

Die Generalversammlung des TTC Ringsheim lieferte den optischen Beweis dafür, dass es um die Zukunft des Vereins gut bestellt ist. Etwa 25 Kinder und Jugendliche, dazu die gleiche Zahl Erwachsener, hatten sich im „Bahnhöfle“ eingefunden, um den Rechenschaftsbericht der Vorstandschaft entgegen zu nehmen.

...
Sarah Kunow und Saphira Paulino starteten in Merdingen

Durch den Sieg bei den Minimeisterschaften qualifizierten sich Sarah Kunow und Saphira Paulino für den Bezirksentscheid in Mühlenbach.

Auf immer größeres Interesse stößt das sportliche Angebot des Ringsheimer Tischtennisclubs.
Mit den Minimeisterschaften und dem anschließenden Grümpelturnier maßen Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihr Geschick mit dem kleinen Tischtennisball.

Immer zum Jahresabschluss messen die aktiven Spielerinnen und Spieler des Tischtennisclubs Ringsheim ihre Spielstärke zur Standortbestimmung in den eigenen Reihen. Die daran anschließende traditionelle Nikolausfeier dient auch der Pflege der Kameradschaft. Wie schweißtreibend Tischtennisspielen sein kann, zeigten zunächst die Jüngsten des Clubs.